Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 20 (2012), Nr. 3     30. Sep. 2012
Implantologie 20 (2012), Nr. 3  (30.09.2012)

Seite 337-344


Präimplantologische Augmentation der posterioren Mandibula mit Nut-FederTechnik
Ein Fallbericht
Fangmann, Rainer
Die präimplantologische Augmentation der posterioren Mandibula mit der NutFederTechnik ist eine Kombination aus der Anwendung der GuidedBoneregenerationTechnik sowie der Schalentechnik, die auf kleiner als 1 mm dicke autologe Kortikalislamellen zurückgreift. Die Kortikalislamelle wird allen anderen Folien oder Membranen als überlegen betrachtet. Die technische Weiterentwicklung besteht aus der im abfallenden Hang des Unterkiefers, dem sogenannten "knifeedgeridge", zu schaffenden Nut für die Aufnahme der autogenen Kortikalislamelle, die wie eine Feder in diese hineingreift und am oberen rand mit ein bis zwei Osteosyntheseschrauben fixiert wird.

Schlagwörter: Nut-Feder-Technik, posteriore Mandibula, Augmentation, Piezochirurgie
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)