Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 21 (2013), Nr. 4     25. Nov. 2013
Implantologie 21 (2013), Nr. 4  (25.11.2013)

Seite 407-417


Langzeitergebnisse von sofortbelasteten Implantaten
Locher, Kathrin / Romanos, Georgios E.
Die Anzahl der durchgeführten Sofortbelastungen von enossalen dentalen Implantaten steigt in der täglichen Praxis stetig an. Früher galt eine belastungsfreie Einheilung als Voraussetzung für eine erfolgreiche Osseointegration. Heute werden die Erfolgswahrscheinlichkeiten von Sofortbelastungen zwischen 88,2 und 100 % angegeben. Es werden immer mehr chirurgische und prothetische Voraussetzungen für eine erfolgreiche Sofortbelastung definiert. Als Grundvoraussetzung gilt u.a. ein Implantatsystem, das eine geeignete Form, Gewindegeometrie und Oberfläche aufweist, um eine gute Primärstabilität zu gewährleisten. Neben der Knochenqualität spielt die Immobilisation durch Verblockung der Implantate während der Einheilphase eine entscheidende Rolle. Dabei verbessert die Primärverblockung die Gesamt-Stabilität vor allem in Bereichen mit einer relativ schwachen Knochenqualität. Im Rahmen der vorliegenden Studie wurden 306 sofortbelastete Implantate auf deren Langzeiterfolg untersucht. Dabei wurden Patienten mit unterschiedlichen klinischen Voraussetzungen in die Nachuntersuchungen mit einbezogen. Nach einer mittleren Belastungsdauer von 86,04 Monaten konnte gezeigt werden, dass die klinischen und radiologischen Ergebnisse den Resultaten anderer Studien mit spätbelasteten Implantaten in nichts nachstehen. Die klinischen Parameter wiesen eine deutlich positive Tendenz auf. Bei der radiologischen Analyse zeigten die sofortbelasteten Implantate im Bereich des Knochens ein sehr stabiles Verhalten. Bei 31,4 % der Implantate konnte eine vertikale Knochenzunahme festgestellt werden. Die Erfolgsrate lag bei 95,42 %. Anhand der vorliegenden Studie wird deutlich, dass auch unter schwierigen anatomischen Gegebenheiten, wie einem schwach strukturierten Knochen, die Sofortbelastung einen Langzeiterfolg vorweisen kann. Dabei spielt neben dem standardisierten Behandlungs- und Nachuntersuchungsprotokoll auch die Patientencompliance eine wichtige Rolle. Nur durch eine adäquate Mundhygiene, besonders im periimplantären Bereich, kann der Langzeiterfolg aufrechterhalten werden.

Schlagwörter: Erfolg, Knochenqualität, Sofortbelastung, Sofortimplantation
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)