Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 15 (2007), Nr. 3     28. Sep. 2007
Implantologie 15 (2007), Nr. 3  (28.09.2007)

Seite 253-261


Neue Methoden und Techniken der biologisch adäquaten Kieferkammaugmentation
Minimalinvasive, punktgenaue Knochentransplantation durch Verwendung von Transplantaten aus der Crista zygomatico-alveolaris
Bormann, Kai-Hendrik / Kokemüller, Horst / Rücker, Martin / Gellrich, Nils-Claudius
Um bei implantatgetragenen Versorgungen gute ästhetische und funktionelle Ergebnisse erzielen zu können, muss die prothetisch korrekte Implantatposition - ungeachtet etwaiger Hartgewebedefekte - präimplantologisch definiert und das dreidimensionale Verhältnis zwischen Knochen und Implantat beachtet werden. Neben den bekannten intraoralen Spenderarealen wird hier die Crista zygomatico-alveolaris als ein weiteres mögliches Gebiet zur Entnahme eines Blocktransplantats dargestellt und diskutiert. Mittels piezochirurgischer Präparationstechnik wird ein ca. 1,6 cm2 großer kortikaler Knochenspan aus der Crista zygomatico-alveolaris gehoben und durch zwei Osteosyntheseschrauben im Sinne einer Zugschraubenosteosynthese am Lagerknochen fixiert. Der Spalt zwischen Transplantat und Lagerknochen wird mit den gewonnenen Spänen aufgefüllt und das Transplantat mit einer resorbierbaren Kollagenmembran abgedeckt. Die Einheilzeit für die Transplantate beträgt zehn bis zwölf Wochen. Nach dieser Phase erfolgen die Wiedereröffnung und die Entfernung der Osteosyntheseschrauben sowie die Insertion des Implantats in biologisch adäquaten Knochen.

Schlagwörter: Knochenaugmentation, Piezochirurgie, Alveolarkammdefekt, Crista zygomatico-alveolaris, Implantat, Zugschraubenosteosynthese
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export