We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Implantologie 21 (2013), No. 3     16. Sep. 2013
Implantologie 21 (2013), No. 3  (16.09.2013)

Page 315-320, Language: German


Intraoperative Dislokation eines Implantats in die mandibuläre Spongiosa
Ein Fallbericht
Begić, Amira / Aydin, Erhan / Broseta, Maria-Luisa / Nentwig, Georg-Hubertus
Die Dislokation von Implantaten in benachbarte Strukturen ist eine mögliche Komplikation bei einer dentalen Implantation. Der vorliegende Bericht beschreibt anhand eines klinischen Falls den Verlauf und das chirurgische Management einer intraoperativen Implantatdislokation in die Spongiosaräume der Mandibula bei einer 52-jährigen, allgemein gesunden Patientin. Dabei wird auf anatomische Strukturvariationen des Alveolarknochens hingewiesen, die die Wichtigkeit des Beherrschens eines adäquaten chirurgischen Protokolls hervorheben. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang die Rolle der Implantatprimärstabilität als entscheidend erachtet.

Keywords: Dentale Implantation, Komplikation, Dislokation, Mandibula