Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 23 (2015), Nr. 1     2. Mär. 2015
Implantologie 23 (2015), Nr. 1  (02.03.2015)

Seite 9-23


Sieben Grundregeln der implantatprothetischen Planung
Im Lückengebiss und stark reduzierten Restgebiss
Wolfart, Stefan
Ein synoptisches Behandlungskonzept stellt gerade im Bereich der komplexen Behandlungsfälle, wo parodontologische, restaurative, prothetische und implantologische Therapien koordiniert werden müssen, eine wichtige Voraussetzung für eine langlebige, funktionelle und ästhetische Gesamtrehabilitation unserer Patienten dar. Dabei folgt auf eine erfolgreich abgeschlossene Vorbehandlungsphase eine befundbasierte implantatprothetische Planung und Therapie, die idealerweise in ein lebenslanges regelmäßiges Nachsorgesystem mündet. Um einen individuellen Patientenfall richtig zu planen, ist es notwendig, allgemeingültige Grundregeln anzuwenden, die bei jeder Planung Berücksichtigung finden sollten. Diese sieben Regeln sind auf die Möglichkeit der Pfeilervermehrung durch Implantate im Lückengebiss bzw. im stark reduzierten Restgebiss abgestimmt.
Bei dem Beitrag handelt es sich um eine gekürzte und modifizierte Fassung des Kapitels 8 "Behandlungskonzept" aus folgendem Buch: Wolfart S. Implantatprothetik - Ein patientenorientiertes Konzept. Planung, Behandlungsabläufe, Bewährung, Ästhetik, Funktion, Zahntechnik. 1. Aufl. Berlin: Quintessenz, 20141.

Schlagwörter: Planung, Implantatprothetik, Lückengebiss, Grundregel, Synoptisches Behandlungskonzept, Behandlungsablauf, Behandlungsplan, Pfeilerzahn, Falldarstellung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export