Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen und für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK, ich habe verstanden
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 23 (2015), Nr. 4     24. Nov. 2015
Implantologie 23 (2015), Nr. 4  (24.11.2015)

Seite 403-417


Funktionelle Hart- und Weichgeweberekonstruktion durch Sofortversorgung von OsseoSpeedTM Profile Implantaten in der ästhetischen Zone
3-Jahresergebnisse
Oberhansl, Fabienne / Wagner, Wilfried / Nölken, Robert
Ziel: Ziel der bizentrischen, prospektiven Kohortenstudie war es, Implantatüberleben, Hartgewebeerhalt und Weichgewebeästhetik von provisorisch sofortversorgten OsseoSpeedTM Profile Implantaten in der ästhetischen Zone über einen Beobachtungszeitraum von 3 Jahren zu evaluieren.
Material und Methoden: Bei 21 Patienten wurden 29 Implantate überwiegend als Sofortimplantat (n = 25) nach der Zahnextraktion inseriert. Simultan erfolgte eine Augmentation des fazialen Defekts mit autologen Knochenspänen vom Unterkieferwinkel und eine provisorische Sofortversorgung. Nach 3 Monaten erfolgte die definitive Versorgung. Die Patienten wurden 3 Jahre nachuntersucht und Implantaterfolg, Weichgewebeästhetik sowie Knochenniveau beurteilt.
Ergebnisse: Eines von 29 inserierten Implantaten ging verloren. 28 Implantate heilten komplikationslos ein. Ein Patient erschien nicht zur Kontrolle (Drop-out). Der Nachuntersuchungszeitraum betrug 43,5 Monate. Die Überlebenswahrscheinlichkeit betrug 96,4 %. Der durchschnittliche Pink-Esthetic-Score (PES) verbesserte sich im Verlauf von 10,4 auf 11,9. Der PES war bei 74 % der Implantate stabil oder hatten sich verbessert. Das durchschnittliche Knochenniveau betrug bei der finalen Untersuchung -0,18 mm.
Zusammenfassung: Das stabile Knochenniveau und die guten ästhetischen Ergebnisse belegen, dass eine Sofortversorgung von Profile Implantaten in der ästhetischen Zone sowohl bei Sofort- als auch bei Spätimplantation in einem durch einen orofazialen Niveauunterschied geprägten Alveolarkamm voraussagbar möglich ist.

Schlagwörter: Sofortimplantation, Extraktionsalveole, ausgeheilter Kieferkamm, provisorische Sofortversorgung, abgeschrägtes Implantatdesign, ästhetische Zone, fazialer Knochendefekt, Knochenaugmentation, marginales Knochenniveau, Pink-Esthetic-Score
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)