Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 24 (2016), Nr. 1     24. Mär. 2016
Implantologie 24 (2016), Nr. 1  (24.03.2016)

Seite 47-51


Autogene Zahnwurzeln für die lokalisierte Kieferkammaugmentation
Ein neues biologisches Konzept
Schwarz, Frank / Golubovich, Vladimir / Mihatovic, Ilja / Becker, Kathrin
Jüngste experimentelle Daten haben gezeigt, dass extrahierte Zähne/Zahnwurzeln ein strukturelles und biologisches Potenzial besitzen, um als alternative Autotransplantate für die lokalisierte Kieferkammaugmentation und zweizeitige Osseointegration von zahnärztlichen Implantaten zu dienen. Dieser Artikel bewertet das biologische Potenzial dieses neuen Therapieansatzes.

Schlagwörter: Zahnextraktion, Kieferkammaugmentation, Zahntransplantation, Therapie
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export