We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Implantologie 25 (2017), No. 2     29. June 2017
Implantologie 25 (2017), No. 2  (29.06.2017)

Page 147-161, Language: German


Digitaler Workflow bei Implantat-Einzelzahnversorgungen
Boldt, Johannes / Vuck, Alexander / Horvath, Sebastian
In der Implantologie finden digitale Technologien ein immer größer werdendes Anwendungsgebiet. Die einzelnen Arbeitsschritte können digital geplant werden und resultieren somit in präzisen, effizienten und weniger invasiven Behandlungsergebnissen. Innovative CAD/CAM-Werkstoffe, die auch chairside bearbeitbar sind, erweitern den digitalisierten Workflow von der Planung bis zur Fertigung einer Restauration und ermöglichen dem Behandler in eigener Praxis vorhersagbare und reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen. Dieser virtuelle Behandlungsablauf ist aufgrund der Fehlerminimierung und Materialeinsparungen nicht nur klinisch und technisch, sondern auch ökonomisch unter dem Aspekt der Effizienz von großem Vorteil für Patient und Behandler. In diesem Beitrag soll ein Überblick über den digitalen Workflow in der Implantologie und der Implantatprothetik sowie die dort verfügbaren Materialien gegeben und anhand von Beispielen visualisiert werden.

Keywords: CAD/CAM, Implantatprothetik, digitaler Workflow, Backward-Planning, innovative CAD/CAM-Materialien, intraorale Scanner