We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Implantologie 26 (2018), No. 1     29. Mar. 2018
Implantologie 26 (2018), No. 1  (29.03.2018)

Page 61-70, Language: German


Versorgung des atrophen Oberkiefers mit ultrakurzen bzw. durchmesserreduzierten Implantaten
Ewers, Rolf / Marincola, Mauro / Morgan, Vincent / Perpetuini, Paolo / Wagner, Florian / Seemann, Rudolf
In diesem Beitrag wird eine prospektive Kohortenstudie vorgestellt, bei der insgesamt 18 Patienten mit 72 Implantaten mit ausgeprägter Oberkieferatrophie Klasse V und VI nach der Klassifikation von Cawood und Howell (1988) mit jeweils vier ultrakurzen 4,0 x 5,0 mm Morse-Taper-Implantaten versorgt wurden. Die Patienten wurden in drei Gruppen aufgeteilt: In der ersten Gruppe wurden jeweils vier 4,0 x 5,0 mm Calciumphosphat beschichtete Bicon Integra-CP Implantate (Bicon, Boston, USA) inseriert. In der zweiten Gruppe wurden wegen zu dünnem Alveolarknochen in der Front jeweils zwei durchmesserreduzierte 3,0 x 8,0 mm Implantate inseriert. In der dritten Gruppe wurden bei zu schmalem und niedrigem Alveolarknochen im Prämolarenbereich jeweils 4,0 x 5,0 mm Implantate im Tuber maxillae inseriert. Alle Patienten wurden mit metallfreien Prothesen aus glasfaserverstärktem Kunststoff-Hybridmaterial versorgt. Drei Patienten verloren während des Beobachtungszeitraums je ein Implantat. Bei allen Patienten wurde das verlorene Implantat ersetzt. Die kumulative ein- und zweijährige patientenbasierte Implantat-Überlebensrate (CSR) war 94,7 bzw. 81,4 %. Die kumulative ein- und zweijährige implantatbasierte Überlebensrate war 98,7 bzw. 95,1 %. Da die Patienten während der Einheilungszeit der Ersatzimplantate ihre Prothese auf drei Implantaten tragen konnten, ergab dies einen 100 % prothetischen Erfolg.

Keywords: Ultrakurze Implantate, durchmesserreduzierte Implantate, Morse-Taper-Konus-Implantate, Oberkieferatrophie, Tuber-maxillae-Implantate, Alveolarkammspaltung, Vermeidung eines Sinuslifts, Vermeidung einer Augmentation