Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 26 (2018), Nr. 4     11. Jan. 2019
Implantologie 26 (2018), Nr. 4  (11.01.2019)

Seite 383-392


Verzögerte Sofortimplantation eines Keramikimplantats in der ästhetischen Zone
Marquardt, Pascal / Krueger-Janson, Lea
Dank neuer Innovationen können Keramikimplantate immer häufiger eingesetzt werden. Besonders in der ästhetischen Zone und beim Weichgewebemanagement scheinen sie als Alternative zu Titanimplantaten infrage zu kommen. Die Metallfreiheit von Keramikimplantaten bietet zudem die Möglichkeit eines erweiterten Behandlungsspektrums. Der vorliegende Fallbericht beschreibt schrittweise die verzögerte Sofortimplantation und Versorgung mit einem zweiteiligen Keramikimplantat und diskutiert klinisch relevante Aspekte einer solchen Versorgung für die Praxis.

Schlagwörter: Keramikimplantat, Zweiteiligkeit, Frontzahnimplantat, ästhetische Zone, verzögerte Sofortimplantation
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export