Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 26 (2018), Nr. 4     11. Jan. 2019
Implantologie 26 (2018), Nr. 4  (11.01.2019)

Seite 427-429


Periimplantäre Infektionen erstmals klassifiziert
Das Wichtigste für die Praxis aufbereitet
Obreja, Karina / Ritzert, Barbara / Schwarz, Frank
Die US- und EU-Fachgesellschaften für Parodontologie veröffentlichten im Juni diesen Jahres die international abgestimmte neue Klassifikation parodontaler Erkrankungen, die erste umfassende Aktualisierung der früheren Klassifikation seit dem Jahr 1999. Erstmals wurden dabei auch periimplantäre Erkrankungen entsprechend der klinischen Phänotypen periimplantäre Gesundheit, periimplantäre Mukositis und Periimplantitis klassifiziert. Die daraus ableitbaren Schlussfolgerungen für den Kliniker beschreibt dieser Beitrag.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export