Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 27 (2019), Nr. 1     7. Mär. 2019
Implantologie 27 (2019), Nr. 1  (07.03.2019)

Seite 21-24


Aufklärung und Dokumentation
Ottmann-Kolbe, Susanne
In den letzten Jahrzehnten hat die Frequenz der Arzthaftpflichtfälle und daraus resultierenden Rechtsstreitigkeiten deutlich zugenommen. Dies hat nicht unbedingt ursächlich mit einer Zunahme der Komplikationsdichte und Güte der Medizin zu tun, sondern fußt auf einer auch schon früher in ähnlicher Frequenz vorhandenen Nachlässigkeit bei den Fragen der Aufklärung und Dokumentation im Arztrecht. Der nachfolgende Beitrag soll zu diesem Thema aktuelle Rechtsprechungen und Sichtweisen insbesondere des BGH (Bundesgerichtshof) aufzeigen und erläutern inwieweit diese für das alltägliche Praxisleben von Bedeutung sind.

Schlagwörter: Aufklärung, Dokumentation, Arztrecht
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export