Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Implantologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Implantologie 27 (2019), Nr. 2     12. Juli 2019
Implantologie 27 (2019), Nr. 2  (12.07.2019)

Seite 133-142


Dynamische Echtzeitvisualisierung in der Diagnostik mittels Augmented Reality
Burkhardt, Felix / Piskin, Cem / Sailer, Irena / Fehmer, Vincent
Die Diagnostik sowie Planung und Umsetzung in der prothetischen Rehabilitation sind essenziell für das finale ästhetische und funktionelle Behandlungsergebnis. Um dies zu erreichen, bedarf es einer sehr engen Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker unter Einbeziehung des Patienten. Das Verständnis für die Behandlung aufseiten des Patienten ist besonders wichtig, wenn das Erscheinungsbild der Zähne verändert werden soll. In dem dargestellten Fall wird detailliert das Vorgehen der virtuellen Diagnostik mithilfe einer Augmented-Reality-Software beschrieben, mit der anschließenden Einprobe eines virtuell erstellten und gedruckten Mock-ups bis hin zur CAD/CAM-Fertigstellung der Rekonstruktion. Dieses Konzept vereinfacht die Kommunikation zwischen Zahnarzt und Zahntechniker und lässt den Patienten auf verständliche Art und Weise an der Planung teilhaben.

Schlagwörter: 3-D-Planung, Virtual Reality, Augmented Reality, Intraoralscan, Diagnostik, Ästhetik, Smile Design, CAD/CAM, Gesichtsanalyse, Patientenkommunikation, Mock-up, visuelle Analyse, dynamische Planung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export